Elektroauto Chronik eines Irrtums

Zum Autor Dr. Wolfgang Zängl

Z

 

Dr. Wolfgang Zängl, 1977 Gründungsmitglied der Gesellschaft für ökologische Forschung e. V. (GÖF), Frohschammerstr. 14, 80807 München, info@goef.de

Veröffentlichungen u. a.:

Mitautor von Ausstellungen und Büchern der GÖF: Grün kaputt – Landschaft und Gärten der Deutschen, 1983; Alptraum Auto – Eine hundertjährige Erfindung und ihre Folgen, 1986; Himmel und Hölle – Das Energieschiff von Greenpeace, 1990; Sein oder Nichtsein – Die industrielle Zerstörung der Welt, 1990; Kein schöner Wald – Eine vergleichende Fotodokumentation, 1993; Schöne Neue Alpen – Eine Ortsbesichtigung, 1998; Gletscher im Treibhaus – Eine fotografische Zeitreise, 2004 (siehe auch www.gletscherarchiv.de); Das System des Homo industrialis (2015)

Bücher u.a.:
Niemandsland und Niemandszeit, 1978; Fabriklandschaften, 1984; „Deutschlands Strom – Die Politik der Elektrifizierung von 1866 bis heute, 1989; Elektro-Auto: Nein Danke!, 1992; ICE – Die Geisterbahn, 1993; Der Telematik-Trick, 1995; Mit Hochgeschwindigkeit in die Bahnpleite – Dokumentation zum Bau der ICE-Strecke Nürnberg–Ingolstadt–München (im Auftrag des BN), 2001; Rasen im Treibhaus – Warum Deutschland ein Tempolimit braucht, München 2007; Elektroautos: Auch 2009 Nein danke! 2009; Webseite www.nolympia.de (von 2010 bis 2017);  Elektroauto – Der große Irrtum ab 2018.

Links u. a.:
www.irrtum-elektroauto.de
Der Bio-Kapitalismus; Erneuerbare Energien; Der Bergsturz am Piz Cengalo/Bondo am 23.8.2017
1977 bis 2017 – 40 Jahre Gesellschaft für ökologische Forschung: Tätigkeitsbericht hier
Grün kaputt: 1983, heute und in der Zukunft, November 2019

Zahlreiche weitere Artikel und Publikationen

Seit 1986 Geschäftsführer von Zängl Kulturpark München GmbH & Co, KG, jetzt: Kulturpark München GmbH & Co. KG, demnächst Stiftung

 

Elektroauto Chronik eines Irrtums

Chronologie

Anhang