Elektroauto Chronik eines Irrtums

VW ID.4

V

Aktualisiert 25.9.2020

VW ID.4 mit MEB. Der VW ID.3 entspricht der Golf-Klasse, der ID.4 dem Tiguan. Wie der ID.3 wird auch der Kompakt-SUV ID.4 auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) aufgebaut: Bis 2028 sollen bis zu 22 Millionen MEBs gebaut werden. Die Software-Probleme sind immer noch vorhanden: Im Winter müssen die Kunden Updates nachladen.1

ID.4 vor Tesla Model Y. Der ID.4 wird weltweit vertrieben und im Werk Zwickau, aber auch in China und im US-Werk Chattanooga gebaut. Die Auslieferung in Zwickau beginnt im Dezember 2020. Der ID.4 wird in Deutschland ab 37.000 Euro verkauft, wiegt etwa zwei Tonnen und ist 458 Zentimeter lang. Die Elektromotorisierung mit vier Stärken liegt zwischen 109 und 150 kW. Die zwei Akku-Versionen haben 52 kWh (mit 350 km Reichweite) und 77 kWh (mit 520 km Reichweite). Die Allradversion folgt 2021.
((Geiger, Thomas, Erste Fahrt im VW ID.4: Als Volkswagen einmal schneller als Tesla war, in spiegel.de 19.9.2020))

Fußnoten und Quellen:
  1. Die ersten Kunden erhalten Volkswagens Elektro-Hoffnungsträger VW ID.3, in manager-magazin.de 11.9.2020 []
von wz
Elektroauto Chronik eines Irrtums

Chronologie

Anhang