Elektroauto Chronik eines Irrtums

Modec Stage 2

M

„UPS lässt seit Ende 2009 den ‚Modec Stage 2‘ genannten Klein-Lkw durch München stromern. Das futuristisch anmutende Gefährt mit 102 PS hat UPS extra bei einem Hersteller in Großbritannien anfertigen lassen; sechs weitere Lieferfahrzeuge sind in anderen deutschen Städten im Einsatz. In London liefern UPS-Fahrer mit 20 Elektro-Lkw Pakete und Päckchen aus.” [1]
Der UPS Modec Stage 2 hat eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern: Das reicht für Auslieferungen in der Stadt. Wie beim StreetScooter liegen die Touren um die 50 Kilometer. “Für den Einsatz auf dem flachen Land aber, wo die UPS-Fahrer bis zu 200 Kilometer am Tag fahren, sei der E-Lieferwagen noch nicht geeignet, sagt Schlichtings UPS-Kollege Ralf Eschemann. (…) Probleme gibt es vor allem im Winter, haben die UPS-Leute festgestellt. Muss der Kurier die Heizung einschalten oder ständig mit eingeschalteten Scheinwerfern fahren, entlädt sich die Batterie schneller, die Reichweite sinkt.“ [1]

[1] Völklein, Marco, Stromer der Großstadt in SZ 14.9.2011

Elektroauto Chronik eines Irrtums

Chronologie

Anhang