Elektroauto Chronik eines Irrtums

KapitelChronologie 2009

„Build Your Dreams“ * Absatzkrise * Die „Abwrackprämie“ * Einstieg ins E-Auto * Erste Subventionen

Dezember 2009

D

Dieter Zetsche wirbt. Der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG verwies in der SZ auf Frankreich, wo die Regierung in den nächsten Jahren 50.000 Elektrofahrzeuge kaufen will. deshalb unterstütze Daimler das Ziel der Bundesregierung, dass Deutschland der weltweite Leitmarkt für Elektromobilität werden soll. Zetsche: „Die Einladung der Bundeskanzlerin zu einem...

November 2009

N

Test Mini EL. Der SZ-Journalist Christopher Schrader bekam für vier Wochen ein Exemplar des wertvollen BMW Mini EL. 860 Kilometer mit 250 kWh Strom im Münchner Stadtverkehr [1]: Das macht rund 29 kWh auf 100 Kilometer. Nach UBA-Angaben entstanden bei einer kWh im Jahr 2009 rund 600 g CO2: Damit liegt der Mini EL bei einem Kilometer bei 174 g CO2. Bzw. noch mehr an kalten Tagen:...

Oktober 2009

O

Kunstlärm für Elektroautos. „Je mehr sich der Elektroantrieb durchsetzt, desto mehr könnte es künftig darum gehen, Autos lauter zu machen. Denn das E-Mobil, das fast geräuschlos arbeitet, wird als Gefahr betrachtet. (…) Der Bottroper Tuningbetrieb Brabus hat für den amerikanischen Elektrosportwagen Tesla Roadster schon jetzt eine Lösung: Für...

September 2009

S

Exkurs: Nationaler Entwicklungsplan Elektromobilität Die erste Phase des  Entwicklungsplans wurde mit 500 Mio. € aus dem Konjunkturprogramm II gefördert. BMU: Zielsetzungen des Nationalen Entwicklungsplans [1] 2009: „Die Bundesregierung hat am 19. August 2009 den Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität (NEPE) verabschiedet. Ziel des von BMU, BMWi, BMVBS und...

August 2009

A

Interview mit dem designierten Präsidenten des UBA, Jochen Flasbarth im Spiegel. Zum Thema Tempolimit äußerte Flasbarth: „Man kann ja meinetwegen sagen, dass ein Tempolimit nicht geht, weil es bei den Autofreunden serienweise Herzstillstand auslöst. Aber dann muss man darlegen, wo sonst im Verkehrsbereich CO2 eingespart werden kann. Unsere Autos sind auch deshalb so...

Juli 2009

J

Hybrid für alle. Toyota plant für 2012 die Produktion von 30.000 Plug-in-Hybridautos: Sie können an der Steckdose aufgeladen werden („Plug-in“). „Die Autos sollen Strecken von 20 bis 30 Kilometer ausschließlich mit dem Elektromotor fahren und an der Steckdose aufgeladen werden können. (…) Das Unternehmen hatte angekündigt, bis Ende des...

Juni 2009

J

Pro Elektroauto. Dietmar Schütz, Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energien (BEE), zur Elektromobilität: „Elektromobilität ist eine vielversprechende Option, denn sie macht unabhängig von fossilen Ressourcen, bedeutet weniger Fahrzeuglärm und keine lokalen Schadstoffemissionen sowie mehr Energieeffizienz. Eine weitreichende Klima- und Umweltentlastung...

Mai 2009

M

Der Chefredakteur von fairkehr, Michael Adler, zur Elektroauto-Berichterstattung in den Medien: „Es wird drastisch vereinfacht und im eigenen Interesse interpretiert. Daraus folgen dann solche Sätze wie: ‚Wachstum schafft Arbeitsplätze‘ oder ‚Atomstrom ist CO2-frei‘ oder ‚Die Zukunft des Autos ist elektrisch‘. (…) Die Medien, die ja als...

April 2009

A

Staaten subventionieren. „Eine rasche Verbreitung von Elektroautos könnte den CO2-Ausstoß senken – den von Feinstaub und anderen Emissionen sowieso. Stromer sind effizienter, einfacher zu warten und preiswerter zu betreiben als Pkw mit Verbrennungsmotor. ‚Elektroautos gehört die Zukunft‘, resümiert deshalb auch VW-Chef Martin Winterkorn, seine Kollegen...

März 2009

M

Christian Wüst im Spiegel zum Mitsubishi iMiEV: „Wie weit aktuelle E-Mobile noch von ernstzunehmender Marktreife entfernt sind, zeigt selbst der durchaus spektakuläre Mitsubishi. Als eines der ersten Fahrzeuge seiner Art speichert er den Strom in Lithium-Ionen-Akkus, den derzeit leistungsfähigsten Batterien, die der Markt bietet. Sie liegen unter den Sitzen im Wagenboden...

Februar 2009

F

Die nächste Förderung. Im November 2008 hatte BMW seinen Mini E auf der Auto Show in Los Angeles vorgestellt. 500 Exemplare waren für die USA vorgesehen. 50 davon blieben in Berlin, und zur monatlichen Leasingrate von 400 Euro gab es noch eine staatliche  Förderung von 250 Euro. Dazu waren noch im Konjunkturpaket II Fördermittel für Mobilitäts-Forschung...

Januar 2009

J

Build Your Dreams. Die erste Automesse im Jahr ist die North American International Auto Show (NAIAS) im Januar. 2009 stellte dort eine neue Firma namens BYD aus: „Das Kürzel steht für ‚Build Your Dreams‘ und gehört einer jungen chinesischen Autofirma, genauer: einer Batteriefirma, die ins Autogeschäft eingestiegen ist. Auf dem Stand gibt es den FO, einen...

Elektroauto Chronik eines Irrtums

Chronologie

Anhang